FDP-Fraktion prämiert Idee für den Historischen Marktplatz

Da die Stadtverwaltung keine der zur Gestaltung des Historischen Marktplatzes prämierten Ideen als „ausführungsreif“ ansieht (Pressemitteilung Kreisstadt Homburg vom 14.10.2004), hat sich die FDP-Stadtratsfraktion dazu entschlossenen, den schlüssigsten und umsetzungsfähigsten Vorschlag selbst zu prämieren: Karl Kuntz aus Homburg hatte vorgeschlagen, den Marktplatz genau so zu belassen, wie er jetzt ist. Seine Idee wurde von der internen Jury in die engere Wahl genommen und mit den beiden jetzt mit jeweils 500 Euro prämierten Modellen dem Ausschuss zur Entscheidung vorgelegt. Der Antrag von FDP-Sprecher Timo Riediger, diese Leistung ebenfalls finanziell anzuerkennen, wurde im Bau- und Umweltausschuss mit den Stimmen aller anderen Fraktionen zurückgewiesen.

Stellungnahme der Homburger FDP-Stadtratsfraktion zur Zwischenbilanz “Saar-Pfalz-Kooperation“

Die Präsentation lieferte gute Ansätze und interessante Gespräche in einer freundschaftlichen Atmosphäre. Die von den Verwaltungsmitarbeitern vorgetragenen Projekte und Konzepte sind richtungsweisend, erscheinen aber insgesamt noch zu zaghaft. Jetzt sind Politik und Öffentlichkeit an der Reihe, Visionen zu entwicken, wie Homburg und Zweibrücken gemeinsam Chancen verwerten können. Die Stadtregionale Koooperation Homburg-Zweibrücken darf sich nicht auf den freundschaftlichen Austausch von Grußworten und eine Städtepartnerschaft mit jährlichen Gegenbesuchen beschränken, sie muss sich auch in gemeinsamen Strukturen und nackten Zahlen bemerkbar machen.

Kirrberger Liberale starten mit Bürgeraktion

Am Donnerstag (25.03.2004, 19.00 Uhr) stellt sich die FDP offiziell den Kirrbergern in der Gaststäte L’Osteria vor. Unter dem Motto „Zurück zum Ursprung – der Bürger macht die Politik“ findet eine Aktion ihren Höhepunkt, die im Stadtteil ihresgleichen sucht: eine Abstimmung der Bürgerinnen und Bürger über die Top-Themen für Kirrberg und eine Meinungsumfrage zu aktuellen Fragen. Initiiert wurde die Bürgeraktion von Peter Scholtes, Kirrberger Spitzenkandidat zum Orts- und zum Stadtrat, der zur Zeit einen FDP-Ortsverband im Stadtteil aufbaut.

„Auch in den nächsten Wochen wird die FDP in Kirrberg keine Mühen scheuen und sich den Problemen der Bürger persönlich stellen. Mit dieser Abstimmung gehen wirt einen ganz nuen Weg: wir möchten weg von der Politikverdrossenheit und die Bürger in die politischen Entscheidungen mit einbinden“, fordert Scholtes zur Teilnahme an der Aktion auf. Umfrageformulare sind erhältlich in der Gaststätte L’Osteria, beim Treffdiscount oder aber auf der Infoveranstaltung selbst.

Die Saarpfalz-Demokraten