Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind nun offiziell im Visier der Staatsanwaltschaft

Kann es sich eine Stadt wie Homburg leisten, einen Oberbürgermeister zu haben, bei dem die Staatsanwaltschaft wegen Untreue ermittelt? Die kommenden juristischen Verfahren werden große negative Auswirkungen auf das Image der Kreisstadt Homburg haben.

Der Oberbürgermeister hat in seiner verhältnismäßig kurzen Amtszeit schon so viele Fehler gemacht, die der Stadt Homburg teuer zu stehen kommen: unerlaubte Befragung über Windräder, eigenmächtige Beauftragung einer Detektei für den städtischen Bauhof, Abschluss eines Gasversorgungsvertrages ohne Ausschreibung, Bau eines defizitären Kombi-Bads und, was besonders schwerwiegend ist, er hat es im Jahre 2016 nicht geschafft, einen Haushalt fristgerecht und genehmigungsfähig vorzulegen. Der Haushaltsplan wurde erst Ende des Jahres 2016 genehmigt und war dadurch für das Jahr 2016 wertlos. Auch im Jahre 2017 ist es nicht abzusehen, wann der Haushalt 2017 vorgelegt wird. Man kann nicht eine Stadt führen ohne planerische Vorgaben. Dies ist ein betriebswirtschaftliches Unding. Ein verantwortlicher Geschäftsführer in der Industrie wäre längst entlassen worden.

Die FDP Homburg fordert, dass der Stadtrat mit dem Oberbürgermeister unverzüglich über die Beendigung seiner Tätigkeit für die Stadt Homburg Verhandlungen aufnimmt, um weiteren Schaden von der Stadt Homburg abzuwenden.

Mehr Lehrer – weniger Unterrichtsausfall

Nun haben Grundschullehrer einen Brandbrief an Schulminister Ulrich Commerçon (SPD) geschrieben, um den massiven Lehrermangel anzuprangern, der zu Stundenausfällen und einer Überlastung der Grundschullehrer führt. Unterrichtsausfall oder ganze freie Tage für Schulklassen wie in Merchweiler sind für uns Freie Demokraten nicht hin­nehmbar. Unsere Lösung: #MehrLehrer für #WeltbesteBildung für #DasNeueSaarland www.fdp.to/bildung

18.März Bundesweiter Aktionstag – Gastgeber: FDP Saar – SaarLiberale

Morgen 13:00 – 15:00

EINLADUNG an alle, die Ihr den Wiedereinzug der #FDP in den saarländischen Landtag unterstützt.
Kommt nach Saarbrücken

 

Gustav-Regler-Platz Saarbrücken

Gustav-Regler-Platz, Saarbrücken
Details

Um 12:00 Uhr beginnt auf dem Tbilisser-Platz die Ballonausgabe.
Gegen 12:45 Uhr laufen wir mit den Ballons und Musik zusammen zum Gustav-Regler-Platz.
Um 13:00 Uhr beginnen dort die Reden und das Steigen lassen der Luftballons.
Für das leibliche Wohl wird mit Schwenkern gesorgt.

Mehr Infos: https://www.fdp-saar.de/termin/bundesweiter-aktionstag

Podiumsdiskussion mit Kandidaten der Parteien zur Landtagswahl

Einladung zur Podiumsdiskussion in Homburg-Bruchhof

Vor der saarländischen Landtagswahl stellen sich die Kandidaten

CDU – Alexander Funk, MdB

SPD – Elke Eder-Hippler MdL, Md HOM StR

FDP – Marcel Mucker, Landesvorsitzender Julis, Kreisvorsitzender

Grüne – NN

den Fragen zur aktuellen Politik. Die FDP-Homburg lädt zu dieser Veranstaltung des Kolping-Forum ein ins Haus Benedikt nach Homburg-Bruchhof, Tulpenweg 12 ein

Freie Demokraten luden zum Neujahrsempfang in Homburg

v.l.n.r. Marcel Mucker, Volker Wissing, Oliver Luksic (Foto: Ralf Armbrüster)
Die FDP hatte eingeladen und 130 Bürgerinnen und Bürger aus  Homburg folgten dieser Einladung in Hotel am Schlossberg in Homburg. Die Stimmung war gelöst und optimistisch. Alle waren sich einig, dass die FDP in diesem Jahr nicht nur in den saarländischen Landtag, sondern auch in den Deutschen Bundestag zurückkehren würde.
Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Rede des rheinland-pfälzischen Verkehrsministers Dr. Volker Wissing, der über seinen Erfolg bei der Reaktivierung der S-Bahnstrecke Homburg-Zweibrücken berichten konnte. Hier konnte der Widerstand des saarländischen Verkehrsministeriums überwunden werden. Er wurde mit begeistertem Applaus belohnt.
Der Spitzenkandidat für die Landtagswahl Oliver Luksic kritisierte den fehlenden Plan in der Bildungspolitik und forderte mehr „echte“ Polizeistellen.
Gespannte Zuhörerschaft beim Neujahrsempfang der FDP in Homburg (Foto: Ralf Armbrüster)
Der FDP Kreisvorsitzende in Saarpfalz Marcel Mucker forderte angesichts der Überwachung von Mitarbeitern erneut den Rücktritt des Homburger OBs Schneidewind und vorgezogene Neuwahlen.
Die Vertreter der FDP legten jedoch nicht nur den Finger in die Wunde, sondern machten auch konkrete Vorschläge zur Modernisierung der Schulen und Schulgebäude sowie der Verbesserung der Infrastruktur.

Einladung zum Neujahrsempfang mit Volker Wissing und Oliver Luksic 01.02.2017

Wir stehen vor dem Superwahljahr 2017, in dem das Saarland den Anfang macht. Die Freien Demokraten wollen m 26. März wieder als starke Stimme der bürgerlichen Mitte in den Saarländischen Landtag einziehen.

Als liberale Fortschrittspartei setzen wir auf Innovationen in der Bildung, die Stärkung der Wirtschaft und den Ausbau der Infrastruktur.

Bessere frühkindliche Bildung, mehr Gestaltungsfreiheit für Schulen und ein Kurswechsel in der Hochschulpolitik sind notwendig, um das Saarland zum Land der Chancen zu machen. Wir wollen Bürokratie und Steuern senken, um den Mittelstand zu stärken. Statt auf vermeintliche Prestigeprojekte setzen wir auf Strukturreformen, um mehr in Bildung und Infrastruktur investieren zu können. Wir wollen Polizei und Justiz stärken, statt Bürgerinnen und Bürger anlasslos zu überwachen.

Ich freue mich, mit Ihnen zu diesen und weiteren Themen auf unserem Neujahrsempfang am 01.02. im Hotel Schlossberg Homburg ins Gespräch zu kommen. Auch der Spitzenkandidat zur Landtagswahl im Wahlkreis Neunkirchen (Saarpfalzkreis, Neunkirchen, Sankt Wendel) Marcel Mucker freut sich auf Ihr Kommen.

Neujahrsempfang der FDP im Saarbrücker Schloss mit den Homburger Landtagskandidaten

Großer Andrang beim Neujahrsempfang der FDP Saarland im Saarbrücker Schloss. Spitzenkandidat Oliver Luksic und FDP-Bundeschef Christian Lindner stimmten in Saarbrücken über 350 Gäste auf die Landtagswahl ein. Luksic warf der schwarz-roten Landesregierung vor, keinen Mut für echte Strukturveränderungen zu haben. Der Wiedereinzug der FPD in den saarländischen Einzug werde ein starkes Signal an die Bundespolitik sein, unterstrich Lindner.

Unsere zwei Homburger Landtagskandidaten Gustl Schwab (re.) und Karin Seyfert (li.) nutzten die Möglichkeit des Gedankenaustauschs mit dem Bundesvorsitzenden Christian Lindner (Mitte).

Einladung zur Vorstandssitzung am 05.01.2017

Ein ereignisreiches Jahr ist soeben zu Ende gegangen, ein neues Jahr mit neuen und alten Herausforderungen steht uns nun bevor.

Zur Planung der bevorstehenden Wahlkämpfe und des Neujahrsempfangs laden wir zur offenen Vorstandssitzung am 05.01.2017, 19.00 Uhr in die Jahnhütte Homburg ein.

Weihnachtsfeier am Mittwoch 14.12.2016

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am 14.12.2016 ab 19:00 Uhr im Restaurant Hotel Stadt Homburg statt. Bei lecker Essen besteht die Möglichkeit, nicht nur das politische Jahr Revue passieren zu lassen und Ideen für das neue Jahr einzubringen.

Anmeldungen sind erwünscht direkt unter Telefon: 06841 92370

Karin Seyfert kandidiert für den saarländischen Landtag

Nach Gustl Schwabs Nominierung auf Platz 8 der Landesliste wurde am 25.11.2016 mit Karin Seyfert auf Platz 4 der Wahlkreisliste des Wahlkreises St. Wendel/Neunkirchen/Saarpfalz eine weitere Homburgerin für die Landtagswahl aufgestellt. Die Vertreterversammlung fand in St. Ingbert im Karlsberg-Fass statt.

Walkreislistenkandidaten
Kandidaten der Wahlkreisliste St. Wendel/Neunkirchen/Saarpfalz zur Landtagswahl 2017 Karin Seyfert als 2. von links